Politische Bildung

  • richtet sich an die Gesamtgesellschaft: jung und alt, in Deutschland geborene und neu-zugewanderte Menschen
  • basiert auf unserem Grundgesetz und den freiheitlich-demokratischen Grundwerten
  • sucht Antworten auf die Frage, wie wir unser Zusammenleben gestalten wollen
  • öffnet den Raum für Diskussion und eigene Meinungsbildung
  • vermittelt Standpunkte und befähigt dazu, Differenzen auszuhalten

Für Geflüchtete

  • Neu-Zugewanderte Menschen und Geflüchtete haben ein Recht auf politische Bildung
  • Persönliche Kontakte mit muslimischen Multiplikator*innen sollen das Ankommen in Heidelberg erleichtern und Vertrauen zwischen Aufnahmegesellschaft und Neu-Zugewanderten stärken
  • Geflüchtete werden mit all ihren Bedürfnissen wahr- und ernstgenommen und bekommen Unterstützung und Kontakte zur Heidelberger Bevölkerung
  • Angebote von Frauen für Frauen und von Männern für Männer ermöglichen Schutzräume für geschlechterspezifische Themen

Mit muslimischen Multiplikator*innen

  • Heidelberger Muslim*innen werden in der politischen Bildungsarbeit ausgebildet und gestärkt
  • mit einem „Muslim-to-Muslim“ bzw. „Migrant-to-Migrant“ – Ansatz sollen emotionale, kulturelle und religiös geteilte Erfahrungen niedrigschwellige Zugänge ermöglichen
  • die Mehrsprachigkeit von vielen in Deutschland lebenden Muslim*innen ermöglicht Kommunikation auch auf Arabisch, Türkisch, Kurdisch und Farsi, etc.
  • Als muslimische Multiplikator*innen führen Sie im Anschluss an die Ausbildung selbständig die Bildungsangebote durch und bringen sich aktiv in der Arbeit mit Geflüchteten ein

Infoflyer